Heilsame Schröpfkopf-Ölmassage

Das Schröpfen ist eine uralte Heiltechnik, die lange in Vergessenheit geraten war und erst in den letzten Jahren wiederentdeckt wird. Es handelt sich dabei um ein Verfahren, das physikalischer Natur ist und zum Beispiel auch aus der traditionellen chinesischen Medizin bekannt ist. Ein Deutungsansatz ist der, dass dabei Muskelgruppen und Hautareale entlang der Meridiane stimuliert werden, doch auch in Europa kennt man das Schröpfen als Natur- und Heilverfahren schon seit sehr vielen Jahrhunderten. Man spricht auch von einem sogenannten Ausleitende Verfahren, weil es den Abtransport von Giftstoffen und Schlacken befördert und die Lebensenergie, das „ Qi “, wieder harmonisieren soll. Aber was passiert bei der Schröpfkopf – Ölmassage genau? Denn das klingt doch zunächst einmal sehr abenteuerlich.

Technik der Schröpfkopf-Ölmassage

Bei der Schröpfkopf – Öl – Massage ( bzw. Saugglocken – oder Vakuum – Massage ), auch „ trockenes Schröpfen “ genannt, werden Saugglocken oder runde Gläser auf die entsprechenden Haut – und Muskelpartien aufgelegt. Durch das Schröpfen entsteht ein Unterdruck auf bestimmten Hautarealen. Dabei gibt es verschiedene Techniken und je nach Anwendung wird ein Reiz auf den Organismus ausgeübt, der Blockaden und Spannungen auflösen soll. Dadurch wird unter anderem das Immunsystem bei seiner Arbeit unterstützt, was die Selbstheilung fördert, und es entsteht danach ein ausgesprochenes Wohlgefühl. Hochwertige Öle unterstützen den therapeutischen Prozess. In Kombination mit einer Massagetechnik, die der Bindegewebsmassage recht ähnlich ist, werden zusätzliche Reize gesetzt und die Durchblutung angeregt.

Ziele der Schröpfkopf- Ölmassage:

  • Selbstheilungskräfte zu aktivieren und oder stärken
  • Über Hautsegmente werden tiefe reflektorische Reize auf entsprechende Organe positiv ausgeübt
  • Durch entstehende Hämatome erreichen wir eine Eigenbluttherapie
  • Verbesserung der Durchblutung
  • Verspannung lösend
  • Entgiftung
  • Aktivierung des Stoffwechsels
  • Förderung der Durchblutung der Haut
  • Verklebung lösen der Haut mit Unterhaut bzw. Muskelfaszien
  • Schmerzlinderung
  • Positiv Beeinflussung bei Müdigkeit und Erschöpfung